Innovation & Produktentwicklung

Was ist der Puls Ihres Unternehmens – Innovationen fördern oder meißeln in Stein? Sind Konkurrenten in letzter Zeit in Ihren Markt eingetreten, an die Sie nie gedacht hätten, zum Beispiel, dass IKEA Solarzellen verkauft und somit den Energiemarkt verändert oder das Leica Kameras auf Smartphones installiert? Haben Sie von Ihren Kollegen tolle Ideen gehört, aber es gibt keine Möglichkeiten, sie einzubringen?

Organisationsstrukturen müssen verändert werden, um flexibler, disruptiver, unternehmerischer und kundenorientierter zu werden.

Werkzeuge, die Innovationen auslösen

Holen Sie sich großartige Ergebnisse innerhalb von nur einer Woche!

Ansätze wie Design Thinking, Business Model Canvas, Innovation-Sprints oder die agile Produktentwicklung fördern Kreativität, kundenzentrierte Ansätze, unternehmerisches Denken/ Handeln und unterstützen Ihr Unternehmen dabei, flexibler zu werden. Sie sind erstaunlich erfolgreich in kurzer Zeit, brauchen wenig Ressourcen und machen viel Spaß.

Denken Sie, dass Ihr Unternehmen eine Reihe von Erschütterungen benötigt, um wettbewerbsfähiger und kundenorientierter zu sein und die unglaublichen Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen?

Was ist Ihr nächster Schritt?

Fragen und Antworten

Mit dem Business Model Canvas können Sie Ihr Geschäftsmodell herausfordern, A/B-Tests mit Ihren Kunden durchführen, Inspirationen für neue Services oder Produkte usw. erhalten. Einer der wichtigsten Faktoren des BMC ist, dass Sie nichts vergessen und sich auf die 9 Schlüsselelemente fokussieren, die für eine Dienstleistung, ein Produkt oder ein Geschäft wichtig sind.

Manche Leute sagen Design Thinking (DT) ist eher theoretisch und zu komplex. Wir stimmen zu, dass der DT-Prozess manchmal „lang“ und „theoretisch“ erscheint, aber er enthält so viele Methoden und Werkzeuge, die Sie für die verschiedenen Ergebnisse oder Situationen verwenden können. Der Design-SPRINT ist ein übersichtlicher Prozess, der Schritt für Schritt aufgebaut wird und nach 5 Tagen haben Sie ein neues „Produkt/Service“. Anschließend können Sie für die Verfeinerung auch Werkzeuge des Design-Thinkings verwenden.

Nein, wir verwenden Design Thinking als einen ganzen Prozess oder manchmal nur Teile des Prozesses, um Projekte zu verbessern, mehr über interne oder externe Kunden herauszufinden oder einfach nur als Werkzeug zur Ideengenerierung, z.B. auf welche Schlüsselthemen soll sich die Personalabteilung in der nächsten Periode konzentrieren?

Ja, sicher. Auf der anderen Seite haben wir sehr gute Erfahrungen mit kreativen Orten wie Co-Working-Lokationen gemacht, um unsere Workshops abzuhalten. Die unterschiedliche Raumgestaltung ist für die Teilnehmer sehr inspirierend. Wir können Sie bei der Raumsuche unterstützen. Für die Workshops Design-Thinking oder Design-SPRINTs empfiehlt es sich, große Räume mit vielen Wänden zur Verfügung zu haben. Das Möbeldesign sollte so flexibel wie möglich sein, um den Arbeitsstil zu unterstützen.

Ja, natürlich können wir ein maßgeschneidertes “Train-the-Trainer”-Konzept für Design-Thinking oder Design-SPRINT-Workshops anbieten. Wir können auch Ihre Trainer coachen und Sie bei der Umsetzung beraten.

Ja, wir können ein maßgeschneidertes Workshop-Konzept für Design-Thinking/ Design-SPRINTS erstellen, das auch kulturelle Unterschiede berücksichtigt und Ihre Mitarbeiter vor Ort schult, wo immer sich auch Ihre Niederlassung befindet.

Wir erstellen kundenspezifische Maßnahmen, die effektive Transformation, Führung, Zusammenarbeit, Innovation, Wissensaustausch und Vernetzung innerhalb Ihrer Organisation fördern. Wir werden das gemeinsam mit Ihnen und Ihren Kollegen tun.

Wir bringen viel Wissen und Erfahrung in der Gruppenarbeit mit, um die richtigen Personen zur richtigen Zeit einzubeziehen. Wir sind in verschiedenen Teamanalyse-Instrumenten wie MBTI©, Diversity Icebreaker usw. zertifiziert und haben einen systemischen Ansatz.